X
Logo

Berufsbildung 4.0 realisieren mit Lernortkooperation: Rückblick auf das foraus.de-Webinar

Webinar
© barameefotolia - Fotolia.com

Im April führte foraus.de ein Webinar durch, in dem das erfolgreiche Lernortkooperationsprojekt „digiTS“ vorgestellt wurde, das Auszubildende auf die Digitalisierung im Tischlerhandwerk vorbereitet. Hier finden Sie eine Zusammenfassung und die im Webinar verwendete Präsentation zum Download.

Berufsbildung 4.0 setzt ein übergreifendes Verständnis für die gesamte digitale Kette der Geschäfts- und Produktionsprozesse voraus. Leider verfügen kleine und mittlere Unternehmen oft nicht über ausreichende Kompetenzen und Ressourcen, um ihren Auszubildenden das erforderliche Knowhow und die entsprechenden Fertigkeiten zu vermitteln.

Gut funktionierende Lernortkooperationen mit überbetrieblichen Einrichtungen und Berufsschulen können diese Lücke schließen, wenn der Betrieb selbst nicht in der Lage ist, das erforderliche digitale Equipment bereitzustellen oder die Zeit für eine entsprechende systematische Ausbildung während des Produktionsablaufs zu knapp bemessen ist.

Das Lernortkooperationsprojekt „digiTS“

Das im Webinar vorgestellte Lernortkooperationsprojekt „digiTS“ bereitet Auszubildende beispielhaft auf die Digitalisierung im Tischlerhandwerk vor. Im Webinar sprachen Projektverantwortliche aus den beteiligten Betrieben, der Berufsschule und der überbetrieblichen Ausbildungsstätte über die Herausforderungen, Erfahrungen und Stolpersteine bei der Entwicklung einer solchen erfolgreichen Kooperation.

Deutlich wurde neben der hohen Bedeutung des gegenseitigen Erfahrungsaustausches und der Kooperationsbereitschaft der Akteure insbesondere die Begeisterung und Eigennitiative, die sich bei den Auszubildenden zeigte, wenn sie am Beispiel des Entwurfs und der Herstellung eines Longboards kreativ in den gesamten Produktionsprozess von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt eigenverantwortlich eingebunden waren. Die bei den "Digital Natives" natürlicherweise vorhandenen Kompetenzen im Umgang mit digitalen Technologien konnten sich konstruktiv entfalten und zu einer für alle Beteiligten bereichernden und motivierenden Lernerfahrung beitragen. Dies belegt, wie der fortlaufende Prozess der Digitalisierung nicht nur als unübersichtliche oder gar bedrohliche Herausforderung wahrgenommen werden kann, sondern vielmehr auch als motivationsfördernder Impuls- und Ideengeber wirkt, sofern die entsprechenden Bedingungen und Voraussetzungen zur Kooperation gegeben sind.

Auch wenn die im Webinar vorgestellte Form der Lernortkooperation speziell auf das Tischlerhandwerk zugeschnitten ist: Die gemachten Erfahrungen lassen sich durchaus auf andere Branchen übertragen, in denen ähnliche Projekte und Initiativen mit vergleichbaren Ergebnissen angestoßen werden können. Insofern war es ein Ziel des Webinars, den Teilnehmenden motivierende Anregungen und Ideen für die praktische Umsetzung in den eigenen Ausbildungszusammenhängen zu geben und dabei zu helfen, eventuell bestehende Hindernisse proaktiv anzugehen und für konstruktive Entwicklungsprozesse zu nutzen. 

Weitere Informationen

Die im Webinar verwendete Präsentation steht als PDF-Datei zum Download bereit.