X
Logo

Filmwettbewerb "Wir sind Zukunft“: Gewinner wurden ausgezeichnet

Lisa Wallner, Caroline Schneider und Katharina Witte gewinnen den Wettbewerb "Wir sind Zukunft"
Lisa Wallner, Caroline Schneider und Katharina Witte gewinnen den Wettbewerb "Wir sind Zukunft".
© GOVET / Maren Verfürth

Unter dem Motto „Azubis filmen Azubis" haben Auszubildende der Mediengestaltung Videoclips über die duale Berufsausbildung in verschiedenen europäischen Ländern gedreht. Den Hauptgewinn des Wettbewerbs erhielt ein junges Team mit einem Film über Auszubildende in der Slowakei.

Für den Filmwettbewerb "Wir sind Zukunft - europäische Juniorfachkräfte dual ausgebildet" sind Auszubildende der Mediengestaltung im Januar 2017 von Deutschland ins europäische Ausland gereist und haben junge Menschen gefilmt, die in Kooperationsprojekten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) dual ausgebildet werden – als Köche, Konditoren, Fleischer, Industriemechaniker, Mechatroniker, Schuhfertiger, Office Manager und Restaurant- und Hotelangestellte. Anschließend hatten die angehenden Mediengestalter eine Woche Zeit, um aus dem Drehmaterial einen fertigen Film zu machen. Die Premiere der Videoclips fand im Februar auf der Didacta in Stuttgart statt.

Eine Fachjury, bestehend aus Expertinnen und Experten aus Berufsbildung und Medien, wählte unter den Finalisten den Gewinner aus. Dabei floss auch das Ergebnis einer Publikumsabstimmung auf der Website des Wettbewerbs in die Bewertung mit ein.

Von den fünf aus jeweils drei Mitgliedern bestehenden Filmteams, die es in die Finalrunde geschafft hatten, ging der Hauptgewinn, ein exklusives Mediencoaching, an Katharina Witte, Lisa Wallner und Caroline Schneider für ihren Film über Auszubildende in der Slowakei. Die anderen Teams, die im Finale standen, filmten in Griechenland, Italien und Russland.

Der Filmwettbewerb "Wir sind Zukunft - europäische Juniorfachkräfte dual ausgebildet" wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiiert, um jungen kreativen Auszubildenden die Chance zu eröffnen, ihr Können unter Beweis zu stellen und gleichzeitig Botschafter der dualen Ausbildung in anderen Ländern zu sein. Die Durchführung des Wettbewerbs, inklusive der fachlichen Betreuung der Nachwuchs-Filmemacher, erfolgte durch die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

 

 

Weitere Informationen

www.bibb.de/govet/de/60121.php

www.bmbf.de/de/filmwettbewerb-auszubildende-als-botschafter-dualer-ausbildung-3992.html

www.foraus.de/html/foraus_4480.php


direkt zu den Videoclips:

www.bibb.de/govet/de/58835.php