X
Logo

17. Christiani Ausbildertag zum Thema Digitalisierung in der Ausbildungspraxis

Ausbilder mit Auszubildenden
© goodluz - Fotolia.com

Der Christiani Ausbildertag stand in diesem Jahr ganz im Zeichen von Digitalisierung und Industrie 4.0. Insbesondere die Herausforderungen für die Ausbildungspraxis kleiner und mittlerer Betriebe wurden thematisiert.

Mehr als 350 Ausbildungsverantwortliche trafen sich am 29. und 30. Oktober 2016 in der Bildungsakademie der Handwerkskammer Singen zum 17. Christiani Ausbilderstag. Bei der Veranstaltung, die einmal jährlich in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) durchgeführt wird, fand in zahlreichen Foren und Workshops wieder ein intensiver Dialog zwischen Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis statt.

Schwerpunkt in diesem Jahr waren die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0. Wie wirkt sich der technologische Wandel auf die Berufsbildung aus, was kommt auf Ausbildungsverantwortliche zu, wie kann die betriebliche und schulische Berufsausbildung 4.0-tauglich gestaltet werden?

Insbesondere kleine und mittlere Betriebe sehen sich durch den technologischen Wandel großen Herausforderungen gegenüber, die für sie – verglichen mit Großbetrieben – oft nur schwer zu bewältigen sind. Gerade für diese ergaben sich durch den intensiven Dialog nützliche Erkenntnisse und Anregungen für anwendbare Umsetzungsmöglichkeiten.

So zeigte sich z.B., dass der Dialog von Ausbildern und Auszubildenden mit den Fachabteilungen von entscheidender Bedeutung ist. Auch können schon relativ einfache Anlagen das prinzipielle Funktionieren automatisierter 4.0-Lösungen nachvollziehbar machen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Informationstechnik und ihre Auswirkung auf Prozessabläufe von Anfang an in der Ausbildung mitzudenken. Nach Ansicht von Dr. Gert Zinke (BIBB) müssten ein die Informationstechnik einschließendes Systemverständnis sowie adäquate Diagnosefähigkeiten und Problemlösestrategien bereits viel früher in die Ausbildung z.B. der Mechatroniker/innen und Elektroniker/innen eingebracht werden.

 

Weitere Informationen:
www.bibb.de/de/53669.php