X
Logo

Energetisch sanieren – gewerkeübergreifende berufliche Handlungskompetenz

energetisch sanieren

Ausbilder/-innen in den Berufen der Bauwirtschaft, Bauplaner und Architekten sowie Energieberater können mithilfe dieses foraus.de-Lernbausteins für Probleme sensibilisiert werden, die im Zusammenhang mit der energetischen Bausanierung und der Nutzung erneuerbarer Energien im Gebäudebereich entstehen.

Direkter Link zum Lernbaustein 

Der Lernbaustein bietet ergänzende Informationen, Fallbeispiele und Arbeitsmaterialien zum Download für den täglichen Berufs- und Ausbildungsalltag. Die Inhalte sind systematisiert und leicht navigierbar abgebildet und ermöglichen das Arbeiten mit dem Lernbaustein als „Selbstlernangebot“. Der Lernbaustein kann parallel und kontinuierlich als Arbeitsmittel für den täglichen individuellen Betriebskontext genutzt, spezifiziert und ausgebaut werden. Den Nutzern steht mit der Online-Version ein elektronisch jederzeit aktualisierbares Arbeitsmittel zur Verfügung, mit dessen Hilfe die komplexen Ansprüche energetischer Sanierungsmaßnahmen durch die Visualisierung der miteinander verbundenen Gewerke nachvollziehbar dargestellt sind.

Dies erfolgt fallbeispielhaft im Zusammenhang mit drei typischen (betrieblichen) Situationen, die bei der energetischen Sanierung von Gebäuden regelmäßig von den Fachkräften zu bewältigen sind:

  • Fenstereinbau(-austausch)
  • Dämmung der Außenwand
  • Installation einer thermischen Heizungs- und Solaranlage

Der Lernbaustein thematisiert anhand der dargestellten Beispiele gleichzeitig die sogenannte Schnittstellenproblematik zwischen den unterschiedlichen, an der Ausführung der Sanierungsmaßnahmen beteiligten Gewerke. Der Lernbaustein wird durch Arbeitshilfen, Übersichten und Checklisten sowie weiterführende Informationen zu vertiefenden Schulungsangeboten komplettiert.
Er entstand im Kontext der durch die EU geförderten Initiative „BUILD UP Skills (BUS)“ zur Entwicklung von Qualifizierungsangeboten in Berufen der (europäischen) Bauwirtschaft sowie zur Verbesserung der Rahmenbedingungen im Baubereich bei der energetischen Bausanierung und der Nutzung erneuerbarer Energien am Bau. Das mit Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds) finanzierte deutsche Projektkonsortium wird durch den Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), Berlin, vertreten.

Ein im Zusammenhang mit dem Lernbaustein durch die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH), Düsseldorf, entwickeltes und erprobtes eintägiges Seminarkonzept steht ebenfalls inklusive Dozentenunterlagen und Handouts sowie weiteren Materialien unter www.bauinitiative.de/informationen/projekt.html zur freien Verfügung.