Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Durch die praktische Prüfung gefallen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausbilder75
    antwortet
    Hallo Christian,

    ich wünsche Dir viel Erfolg für Deine Wiederholungsprüfung!

    Alles wird gut ... und Du wirst ein guter Ausbilder.

    Einen Kommentar schreiben:


  • memoPower.de
    antwortet
    Hallo, Christian,

    leider habe ich Ihren Post erst jetzt*) gesehen.

    Hätte ich Ihre Info früher gelesen, hätte ich Ihnen geraten, das Prüfungsprotokoll einzusehen und dann ggf. Widerspruch einzulegen. Inzwischen ist die Widerspruchsfrist vermutlich abgelaufen (ein Monat nach Zugang der offiziellen schriftlichen Info über das Nichtbestehen).

    Nach Ihrer Schilderung hätten Sie m. E. sogar eine gute Note verdient!

    Ich stimme der Kolllegin ("Ausbilderin_CNC") im Wesentlichen zu, insbesondere was die teilweise inkompetenten IHK-Prüfungsausschüsse und das Problem mit den Präsentationen angeht.

    =

    *) Hintergrund: Ich hatte mich jahrelang in diesem Forum gegen "Unstimmigkeiten" bei den IHK-Ausbildereignungsprüfungen engagiert, aber inzwischen resigniert. Deshalb besuche ich dieses Forum nur noch in großen Abständen.

    Ich beschränke mich darauf, das teilweise inkompetente und darüber hinaus teilweise rechtswidrige Verhalten von IHK-Prüfungskommissionen bei Ausbildereignungsprüfungen über meine eigene Webseite zu präsentieren, z. B. "AEVO-Prüfung nicht bestanden" und "Kritik an der AEVO-Prüfung"

    =

    Lieber Christian, ich wünsche Ihnen, bei Ihrer Wiederholungsprüfung an einen kompetenten Prüfungsausschuss zu geraten (Die sind sogar in der Mehrzahl.) ... und dann sogar mit einem guten Ergebnis zu bestehen!
    Zuletzt geändert von memoPower.de; 24.01.2019, 12:06.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ausbilderin_CNC
    antwortet
    Hallo Christian,

    lass Dich bitte, bitte nicht verunsichern!

    An meinen Vorschreiber: Christian hat den Azubi eine Schulung für einen Schülerpraktikanten planen und durchführen lassen. Der Unterschied zwischen Schülerpraktikanten und Azubi ist ihm sehr wohl bekannt. Also bitte erst lesen, dann verstehen und auch danach besser gar nicht lospoltern.

    So, nun aber zu Dir Christian. Da hast Du die arme Prüfungskommission wohl ein wenig überfordert. Leider bestätigen sich durch Dein Posting alle meine Vorurteile gegen diese Prüfungskommissionen. Völlig überaltert, starrsinnig, rechthaberisch ... Es mag Ausnahmen geben, die sind nur leider sehr selten.

    Letztendlich ist das, was in diesem Prüfungen abläuft und die Realität als Ausbilder im Betrieb zwei verschiedene Sachen. Das ist doch eine super Aufgabe, die Du Dir überlegt hast und wenn Du das Deinem 17jährigen Azubi zutraust, dann ist das so. Und wenn das eigentlich erst im 3.LJ dran ist, aber Du das schon im ersten machst, super!

    ABER bitte nicht in so einer Prüfung, da geht es nur ums bestehen und die Herren (sind meistens Herren) sitzen leider am längeren Hebel und das lassen sie aus dem 0815-Schema ausscherende zukünftige Ausbilder gern ganz böse spüren. Hast Du denn einen Kurs gemacht? Mein Kurslehrer hat uns damals klipp und klar gesagt, was geht und was eben nicht. Das ging so weit, dass er uns alle genötigt hat, ein Lehrgespräch durchzuführen, da die Durchfallrate bei Präsentationen exorbitant hoch war (das unterscheidet sich von Kammer zu Kammer).

    Also mit Dir ist alles bestens, Du wirst ganz sicher ein richtig guter Ausbilder, nur leider sind die Prüfungen oft sehr speziell. Und da musst Du Dich leider an die starren Vorgaben halten. Also, wenn das erst im 3. LJ dran ist, dann ist Dein Azubi eben im 3.LJ - zumindest für die Prüfung.

    Falls Du einen Kursleiter hattest, rede noch mal mit ihm und überlegt gemeinsam, was geht und was nicht. Viel Erfolg bei der Wiederholung der Prüfung!

    Und falls es Dich beruhigt, das Forum ist voll davon, wie Leute ungerechtfertigt durch die Prüfung gefallen sind.

    Viele Grüße
    Ausbilderin_CNC

    Einen Kommentar schreiben:


  • helmut.passe-tietjen
    antwortet
    Hallo Christian,
    ist Dir nicht aufgefallen, dass ein Adressat "Schülerpraktikant" etwas anderes ist als ein echter "Azubi"? In diesem Fall kann ich dem Urteil der Prüfungskommission voll und ganz folgen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kri
    hat ein Thema erstellt Durch die praktische Prüfung gefallen

    Durch die praktische Prüfung gefallen

    Hallo zusammen,

    ich möchte hier um Rat bitten.

    Ich hatte gestern meine praktische Prüfung bei der IHK, ich habe eine Präsentation über die Erstellung und Durchführung einer Schulung für Schulpraktikanten gehalten, hierbei ging es im Groben darum, dass unser 17-jähriger Azubi im ersten Lehrjahr eine kleine Schulung anhand von der Projektmethode für Schulpraktikanten die zu uns in den Betrieb kommen erstellt und durchführt.
    Die Schulung steht bei den Richtlernzielen zwar erst im dritten Lehrjahr an, nichts desto trotz bin ich der Meinung dass dies eine lösbare Aufgabe ist, außerdem schult es zusätzlich die Schlüsselqualifikationen. Ich traue unserem Azubi diese Aufgabe voll und ganz zu.

    Nach meiner Präsentation wurde ich regelrecht zerfleischt, dass es doch komplett fahrlässig wäre einem 17-jährigen Azubi eine solche Aufgabe zu geben. Das ging dann soweit, dass ich gefragt wurde ob ich das Seminar überhaupt besucht hätte, ob wir schon ausbilden würden und ob ich dann tatsächlich der einzige Ausbilder wäre. Durch die Blumen wurde mir damit gesagt, dass ich doch völlig ungeeignet als Ausbilder wäre und ließen mich somit die Prüfung nicht bestehen.

    Nun zweifle ich etwas an mir selbst, ist dem tatsächlich so? Das einzige Gesprächsthema des Fachgesprächs war dann mehr oder weniger das Alter und das erste LJ des Azubis, für mich hat sich das alles so angehört als würde ich problemlos bestehen, wenn ich den Azubi einfach zwei Jahre in der Zukunft dargestellt hätte.

    Aber ist das der Sinn und Zweck des Ganzen?

    Das Fachgespräch an sich ist nicht schlecht verlaufen, ich hatte im Vorfeld gelernt, bei Fragen über verschiedene Institutionen musste ich passen, da war ich aber auch der Meinung dass diese Fragen nichts im Fachgespräch zu suchen haben.

    Jedenfalls würde mich eure Meinung dazu interessieren, bin ich als Ausbilder tatsächlich ungeeignet?


    Viele Grüße
    Christian
Lädt...
X