Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Azubi Projekte

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Azubi Projekte

    Ich bin Auszubildender in einer Firma und wir planen gerade unsere eigenen Projekte. Ich veranstalte mir zwei anderen Azubis alle zwei Wochen ein Meeting wo sich alle Auszubildenden treffen das funktioniert an sich auch ganz gut und es sind immer fast alle 20 Azubis Anwesend. Problem ist jetzt nur das ich gemerkt habe das die anderen Azubis sich gar nicht richtig einbringen. Ich hatte mir überlegt da wir ja noch am Anfang sind muss man erst die Motivation der anderen Wecken meine Idee wäre gewesen ich überlege mir selbst 2-3 Projekt Ideen die man dann umsetzen könnte vielleicht würden dann im laufe der Zeit die anderen selbst auch auf Ideen kommen. Da mir aber selbst auch keine guten Projekte einfallen die man im Unternehmen Intern durchführen könnte wollte ich mal hier im Forum nachfragen ob vielleicht Jemand ein paar Ideen hätte.

  • #2
    Lieber rene.schikorr,

    Projekte leben nicht nur von den Macher*innen, die mit Enthusiasmus ihre Ideen vorantreiben wollen. Projekte basieren besonders auf Kommunikation - sowohl verbaler als auch in aufgeschriebener Form.
    Ich kann nicht erkennen, in welchem Betrieb die (von Dir erwähnten) zwanzig Azubis tätig sind. Ich gehe aber davon aus, dass heute in allen Branchen schriftliche Kommunikation eine wesentliche Voraussetzung der Arbeit ist.
    Dein Text vom 09.09.2019 strotzt von Verstößen gegen die deutsche Sprache und gegen alle textliche Normen. Damit erkläre ich mir das "betroffene" Schweigen Deiner Mit-Azubis.
    Ich würde vorschlagen, aus allen Azubis beim nächsten Meeting vier bis fünf Arbeitsgruppen zu bilden, die sich mit dem Finden von sinnvollen Projekten beschäftigen. Das sollen sie schriftlich fixieren. Beim übernächsten Meeting kann man die Ergebnisse auswerten bzw. gewichten (was zuerst, was next, was nicht).

    Beste Grüße

    und "Kopf hoch"

    Kommentar


    • #3
      Hallo, Herr Schikorr,

      Ihre Frage hier im Forum zeugt von Engagement und Methodenkompetenz; prima!

      Und ich finde es gut, dass Ihr Ausbildungsbetrieb Ihnen die Möglichkeit gibt, sich regelmäßig mit Ihren Mit-Azubis zu treffen, um Azubi-Projekte zu planen und zu realisieren.

      Warum Ihre Mit-Azubis nicht richtig mitmachen wollen oder können, kann ich aus Ihrer Beschreibung nicht erahnen. Aber der kritische Hinweis von Herrn Passe-Tietjen scheint mir gerechtfertigt zu sein.

      Aus diesem Umstand könnten Sie übrigens ein kleines Projekt mit der Fragestellung ableiten: 'Wie könnten wir unsere schriftliche Kommunikation verbessern?'

      Ein erster Lösungsansatz könnte sein, hierzu konkrete Teilziele zu formulieren, zum Beispiel:

      - Kurze Sätze bilden und mit Satzende-Punkten abschließen.
      - Komma-Regeln beachten.
      - Rechtschreibung besser beachten (Groß- und Kleinschreibung, das / dass).
      - Texte durch Absätze und ggf. durch Spiegelstriche strukturieren.
      - Texte vor Veröffentlichung kontrollieren, um Flüchtigkeitsfehler zu reduzieren.

      Als Nächstes könnten Sie gemeinsam darüber nachdenken, wie sich diese Teilziele erreichen ließen. Gibt es zum Beispiel innerhalb Ihrer Gruppe zwei oder drei Azubis, die sich gemeinsam darauf vorbereiten wollen, die interessierten anderen Azubis entsprechend zu coachen? Wie könnte ein solches Coaching gestaltet sein? Welche Materialien könnte man hierfür vorbereiten? ...

      =

      Alle Mit-Azubis könnten sich übrigens überlegen, über welche Stärken sie jeweils verfügen und wie sie diese Stärken den Azubi-Kollegen zugute kommen lassen könnten.

      Guten Erfolg!
      Reinhold Vogt - Sie können Teile meines AEVO-OnlineKurses kostenfrei nutzen

      Kommentar


      • #4
        Hallo Herr Schickorr,

        zunächst einmal finde ich es sehr gut, dass Sie sich in diesem Forum beteiligen und nach Rat fragen.
        Unsere Erfahrung zeigt, dass Motivation bei der Realisierung von Projekten eine sehr wichtige Rolle spielt und diese umso höher ist, je mehr man sich mit dem Projekt identifiziert. Daher ist es wichtig, dass die Azubis und Mitarbeitenden auch bei der Ideenfindung eingebunden sind. In unserem Projektvorhaben arbeiten wir mit einer Status-Quo-Analyse - also wie laufen die Prozesse bereits ab und wo liegen ggf. Potenziale? Hierfür sollte man sich Zeit nehmen und einfach mal ganz kreativ herumspinnen. Kreativitätsübungen könnten hierfür auch hilfreich sein. Eventuell können Sie einen ihrer Ausbilder bitten, sich Zeit zu nehmen und die Rahmenbedingungen zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus könnte man überlegen, in Gruppen zu arbeiten oder sogar eine Art Wettbewerb für die besten Ideen zu veranstalten.
        Falls Sie dennoch Anregungen suchen, hier gibt es einige Richtungen, in die es gehen könnte: https://besmartausbildung.de/praxisbeispiel/.

        Da wir ein gefördertes Projekt sind, können wir kostenfreie Inhalten anbieten und für kleine und mittlere Unternehmen in Berlin und Brandenburg sogar kostenfreie Beratungsangebote. Am 21.11.2019 planen wir ein Unternehmensfrühstück zu dem Thema "Azubiprojekte". Falls Sie aus der Umgebung kommen, laden wir Sie gerne ein eine/n Unternehmensvertreter/in vorbeizuschicken! Alle Informationen zum Projekt, der Veranstaltung und ein paar Lernmaterialien finden Sie unter www.besmartausbildung.de.

        Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an mich bzw. uns wenden. Viel Erfolg dabei!
        Be smart – Lernen für die Ausbildung 4.0

        Gefördert als JOBSTARTER plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds. Umgesetzt im Verbund mit der ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH und der k.o.s GmbH.

        Webseite: www.besmartausbildung.de

        Kommentar

        Lädt...
        X