BP:
 

Podcast: "foraus.gehört – Neues für die Ausbildungspraxis"

Die Podcastreihe "foraus.gehört – Neues für die Ausbildungspraxis" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) beleuchtet in Interviews mit wechselnden Gästen aktuelle Themen der beruflichen Aus- und Weiterbildung.

Podcast: "foraus.gehört – Neues für die Ausbildungspraxis"

Die Podcastreihe "foraus.gehört – Neues für die Ausbildungspraxis" widmet sich in ausführlichen Gesprächen mit wechselnden Gästen aktuellen Themen der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Sie stellt zugleich einen neuen Transferkanal für Projektergebnisse und erprobte Konzepte aus dem Förderprogramm "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) dar. Verantwortliche aus den entsprechenden Verbundvorhaben liefern Einblicke in die Ergebnisse ihrer Arbeit und stellen Transfermöglichkeiten in die alltägliche Praxis vor. Daneben kommen auch themenbezogene Fachexperten/-innen zu Wort.

Die ersten Interviews der Podcastreihe widmen sich dem Thema Inklusion. Anhand bewährter Best-Practice-Beispiele aus dem Förderprogramm "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" (Bekanntmachung "Inklusion durch digitale Medien in der beruflichen Bildung") werden folgende zentrale Fragen diskutiert: Wie können Menschen mit Behinderungen beim Erlernen und langfristigen Ausüben einer beruflichen Tätigkeit unterstützt werden? Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich in diesem Kontext durch digitale Medien? Auch die Begriffe "Inklusion" und "Digitalisierung", die zwar allgegenwärtig aber eher abstrakt und nicht einheitlich definiert sind, werden hinterfragt und einer kritischen Prüfung unterzogen.

Neueste Episoden (Themenschwerpunkt Inklusion)

"Inklusion wird leichter durch menschliche Begegnung und gemeinsames Arbeiten"

Rachel Knauer ist die Projektleiterin des Projekts "IDiT – Including.Digital.Twins". Im Vorhaben sind der "Baukasten der Medienkompetenz" sowie die Community "DAS LERNBÜRO" entwickelt worden.

weitere Informationen



Ulrike Langer, Alexandra Wilczek

„Virtualität scheint keine Hürde zu sein“

Im Projekt IvÜFA ist das etablierte Übungsfirmenkonzept aus den kaufmännischen Berufen zu einem virtuellen Lernraum weiterentwickelt worden, der zum gemeinsamen Lernen von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen genutzt werden kann.

weitere Informationen



"Menschen mit Behinderung haben Kompetenzen, die man unterschätzt"

Gerhard Labusch-Schönwandt ist Vorsitzender des Ausschusses für Fragen behinderter Menschen (AFbM). Im Gespräch gibt er Einblicke in seine Arbeit und sein Verständnis von Inklusion.

weitere Informationen



"VR-Technologie bringt Vorteile im Unterricht"

Klaus Gloth berichtet im Gespräch mit foraus.gehört u.a. über die Zusammenhänge von Motivation und Lernerfolg beim Einsatz von AR- und VR-basierten Lernmitteln.

weitere Informationen



Episoden 1-3 (Themenschwerpunkt Inklusion)

Thomas Hagenhofer, Christina Hanck, Christian Dominic Fehling

"Sprachbarrieren und ihre Überwindung sind ein riesiges Feld, das wir mit diesem Projekt erst geöffnet haben"

Das Projekt InProD² möchte die inklusive Berufsausbildung in der Druck- und Medienwirtschaft individueller, einfacher, barrierefreier und digitaler gestalten.

weitere Informationen



Johanna Mund

"Ein großer Vorteil von AR-Technologie ist, dass Inhalte ohne Mobilität erfahren werden können"

Johanna Mund spricht über eine AR-basierte Lernplattform für Auszubildende mit Lernbehinderung.

weitere Informationen



Kirsten Vollmer

"Mit verschiedenen Leitideen zu mehr Fortschritten für behinderte Menschen"

Kirsten Vollmer (BIBB) bewertet den aktuellen Stand von Inklusionsvorhaben in der beruflichen Bildung und geht dabei u.a. auf gesetzliche Rahmenbedingungen ein.

weitere Informationen