BP:
 

„Digi-BacK“ gewinnt eLearning-Award für Virtual-Reality-Lernanwendung

17.02.2022

Im Projekt „Digi-BacK“ wird eine Virtual-Reality-Anwendung für die überbetriebliche Ausbildung im Back- und Konditorhandwerk entwickelt. Dafür erhielt das Projekt nun den eLearning-Award des eLearning-Journals in der Kategorie „Virtual Reality“.

„Digi-BacK“ gewinnt eLearning-Award für Virtual-Reality-Lernanwendung
Blick in die virtuelle Kuchenauslage

In den überbetrieblichen Ausbildungskursen der Handwerkskammer Erfurt sollen Auszubildende zukünftig spielerisch grundlegende Kompetenzen mit Virtual Reality (VR) erwerben. Dazu wird im Projekt „Digi-BacK“ eine VR-Lernanwendung entwickelt. Sie enthält zunächst Lehr- und Lernszenarien für die Themen Arbeitssicherheit, Hygienevorschriften und Kundenkommunikation. Für diese VR-Lernanwendung wurde das Projektteam nun mit dem eLearning-Award 2022 in der Kategorie „Virtual Reality“ ausgezeichnet. Der Preis wird vom eLearning-Journal seit 12 Jahren an Projekte verliehen, die digitale Medien in der beruflichen Bildung einsetzen. Das eLearning-Journal ist eine Website, die über aktuelle Entwicklungen innerhalb der eLearning-Branche, neuste Trends und Innovationen informiert.

Gründe für die Auszeichnung sind die mit der VR-Lernanwendung geschaffenen Möglichkeiten des orts- und zeitunabhängigen sowie des immersiven Lernens und generell die Aufwertung und Modernisierung der Ausbildungsberufe im Bäckerhandwerk. Insbesondere der immersive Lernprozess ermögliche den nachhaltigen Transfer von der Theorie in die Praxis auch außerhalb des Betriebs. Mit der VR-Lernanwendung habe das Projektteam zudem „exemplarisch gezeigt, wie mit dem Einsatz von virtuellen Lernwelten überbetriebliche Ausbildungsgänge modernisiert werden und ein traditioneller Ausbildungsberuf an Attraktivität gewinnen kann“, urteilt das eLearning-Journal.

 

Die VR-Lernanwendung eröffnet neue Möglichkeiten, den Lehr- und Lernprozess im Bäcker- und Konditorenhandwerk zu gestalten. Dank des immersiven Lernens können die Teilnehmenden wichtige Betriebsabläufe ganz individuell durchlaufen und in einer geschützten Umgebung trainieren. Mit dem digitalen Lernen durch die Virtual Reality erhoffen wir uns, einen kleinen Wow-Effekt in die Backstuben zu bringen. Daher freuen wir uns umso mehr, mit dem eLearning-Award ausgezeichnet worden zu sein.

Stefanie Müller, Projektleitung

Die VR-Lernanwendung soll im Frühjahr 2022 fertiggestellt sein und in die Erprobungsphase starten. Erste Testläufe mit Auszubildenden hat das Projektteam bereits durchgeführt. Die Anwendung richtet sich an Auszubildende zur/zum Bäcker/-in, zur/zum Konditor/-in und zur/zum Fachverkäufer/-in für Lebensmittelhandwerk Bäckerei bzw. Konditorei. Ihnen werden in der virtuellen Welt verschiedenen Aufgabe gestellt. Für ein praxis- und realitätsnahes Lernsetting wurden vom Verkaufsraum, über die Backstube bis hin zu den Umkleideräumen und der Lagerhalle alle Räume eines realen Handwerksbetriebs in der VR abgebildet. Auszubildende können so Aufgaben unter realitätsnahen Bedingungen absolvieren.

Seien Sie beim BIBB-Kongress 2022 dabei!