BP:
 

Digi-BacK

Digitalisierung im Back- und Konditorhandwerk

Digitale Technologien wie Lebensmitteldrucker und Computerrezepturwaagen verändern das Back- und Konditorhandwerk. Das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Erfurt möchte diese Technologien in die überbetriebliche Ausbildung integrieren und damit die Attraktivität des Handwerks steigern.

Digi-BacK

Pralinen und Marzipan-Selfies aus dem 3-D Drucker und Brot aus Wunschzutaten: In der Backstube der Zukunft setzen Bäcker/-innen und Konditor/-innen innovative Technologien ein, um Backwaren ganz nach den Wünschen der Kundschaft herzustellen. Mit EDV-Systemen reduzieren sie Qualitätsschwankungen der Backwaren und steigern die Produktionssicherheit. Digital vernetzte und automatisierte Geräte entlasten die Fachkräfte und schaffen ihnen Raum, um sich verstärkt auf aktuell nachgefragte Aspekte wie Nachhaltigkeit und Regionalität zu fokussieren.

Die Digitalisierung hat das Potenzial, das Back- und Konditorhandwerk zu stärken: Zukunftsweisende Technologien machen die Ausbildung für junge Menschen attraktiver und können kleinen Betrieben Wettbewerbsvorteile verschaffen. Mit dem Projekt „Digi-BacK“ sollen daher die überbetrieblichen Lehrgänge für Bäcker/-innen, Konditor/-innen und die Fachverkäufer/-innen mit den entsprechenden Schwerpunkten modernisiert werden.

Ziele

Das Projektteam beabsichtigt, Auszubildenden digitale Technologien zu zeigen, mit denen sie Lebensmittel produzieren, Prozessabläufe optimieren und Zeit effizienter nutzen können. Somit sollen die Auszubildenden Impulse in ihre Betriebe senden und sie zu innovativem Denken ermutigen.

Projektschritte

Das Projekt wird in mehreren Schritten umgesetzt:

  • Mit einer Betriebsbefragung analysiert das Projektteam die Anforderungen der Digitalisierung an das Handwerk und die Bedarfe kleiner und mittlerer Betriebe.
  • Darauf basierend entwickelt das Projektteam ein Ausbildungskonzept mit den relevanten digitalen Technologien und ein Qualifizierungskonzept für Ausbildende.
  • Digitale Trends und Technologien werden methodisch-didaktisch in die Lernszenarien integriert und unter Einbeziehung von Kooperationspartnern (z.B. Betriebe, Bäckerinnung) erprobt und evaluiert.
  • Die Qualitätssicherung soll durch die wissenschaftliche Begleitung der Fachhochschule Erfurt erfolgen.
  • Das Projektteam führt Weiterbildungen für das Ausbildungspersonal durch.
Interview mit Melanie Schütt – Projektleiterin des Projekts „Digi-BacK“

Interview mit Melanie Schütt – Projektleiterin des Projekts „Digi-BacK“

Mehr Zeit fürs Handwerk durch digitalen Technologien – diesen Ansatz verfolgt das Projekt „Digi-BacK“ des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer Erfurt. Im Interview erklärt Melanie Schütt, wie sich Tradition und Moderne verbinden lassen und was uns in der Bäckerei der Zukunft erwartet.

#digibacK – ein Instagram-Auftritt, der Appetit macht

#digibacK – ein Instagram-Auftritt, der Appetit macht

Eine digitale Reise durch die Backstube und die dortige Ausbildung sowie Bilder aus ihrer Projektarbeit bietet das Projekt Digi-BacK auf Instagram. Unter den Hashtags #digibacK, #handwerkdigital und #wirbackendas berichtet das Projektteam regelmäßig aus dem Bildungszentrum der HWK Erfurt.