BP:
 

Seminarkonzept "Medien- und IT-Kompetenz für Ausbildungspersonal (MIKA)"

In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt werden mit sechs Praxispartnern aus Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern und einem Bildungsträger Seminarkonzepte zur Medien- und IT-Kompetenz von Ausbildungspersonal entwickelt und erprobt.

Seminarkonzept "Medien- und IT-Kompetenz für Ausbildungspersonal (MIKA)"

Ausbildung digital gestalten

Digitale Medien im Ausbildungsalltag sind ständig verfügbar, aber das didaktische Potenzial für betriebliche Lehr-Lernprozesse wird kaum ausgeschöpft. Fehlendes Know-how, Unsicherheiten bei rechtlichen Vorgaben und Unklarheit über die didaktischen Einsatzmöglichkeiten verhindern oft den reflektierten Einsatz digitaler Medien in der Ausbildung. Aber: Nur wer sich digital fit fühlt, kann die Potenziale digitaler Medien ausschöpfen und Lehr- und Lernprozesse im Ausbildungsalltag digital gestalten.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt "MIKA-Seminare" (Medien- und IT-Kompetenz für Ausbildungspersonal) setzt daher gezielt bei der Förderung digitaler Kompetenzen des Ausbildungspersonals an. Das Projekt ist Teil der "Qualifizierungsinitiative Digitaler Wandel - Q 4.0" des BMBF, die Konzeptentwicklungen zur Qualifizierung von Ausbilderinnen und Ausbildern angesichts des digitalen Wandels fördert.

Kompetenzen praxisnah entwickeln

Das Konzept der MIKA-Seminare orientiert sich am Ausbildungsalltag in den Betrieben. Die Seminarteilnehmer/innen

  • lernen praxisnah im Kontext ihres eigenen Ausbildungsalltags
  • erfahren und recherchieren, welche digitalen Medien in der betrieblichen Ausbildung sinnvoll eingesetzt werden können
  • erproben und üben den Einsatz von digitalen Medien am Beispiel praxisnaher Lehr- und Lernprozesse
  • erstellen im Laufe des Seminars eine eigene digitale Tool-Box, die sie in ihrem betrieblichen Ausbildungsalltag kontinuierlich individuell ergänzen, erweitern und anpassen können.

Kompetenzkategorien

In MIKA-Seminaren entwickeln die Teilnehmer/innen digitale Kompetenzen in sechs verschiedenen, ausbildungsrelevanten Bereichen.

Schaubild MIKA Seminare
  • Daten schützen & sicher agieren: Sicher in digitalen Arbeits- und Ausbildungsumgebungen agieren, Datensicherheit in der Ausbildung berücksichtigen, persönliche Daten schützen.
  • Kommunizieren & Kooperieren: Digital mit Auszubildenden interagieren, online zusammenarbeiten, Teamarbeit digital gestalten, Informationen mit Auszubildenden teilen.
  • Inhalte suchen & verarbeiten: Suchen, Filtern, Auswerten und Bewerten von ausbildungsrelevanten Inhalten. Speichern und Verarbeiten von online verfügbaren Informationen in der betriebliche Ausbildung.
  • Inhalte erstellen & teilen: Ausbildungsinhalte in verschiedenen Formaten gestalten, teilen, veröffentlichen, rechtliche Vorgaben kennen und anwenden.
  • Problemlösen & Reflektieren: Digitale Werkzeuge und Medien zum Lernen in der Ausbildung kennen und anwenden, Problemlösen und Reflektieren in der Ausbildung digital unterstützen.
  • Digitale Welt verstehen: Digitale Medien für die betriebliche Ausbildung analysieren und bewerten. Die digitale Lebenswelt der Auszubildenen besser verstehen.

Die Förderung der jeweiligen Medien- und IT-Kompetenzen erfolgt praxisnah im Kontext des Ausbildungsauftrags der Teilnehmer/innen. Anhand von ausgewählten digitalen Medien und Tools erlernen die Teilnehmer/innen den fachdidaktisch-reflektierten Einsatz in der betrieblichen Ausbildung.

Zielgruppe: Ausbildungspersonal

Zielgruppe sind alle Personen, die mit betrieblicher Ausbildung betraut sind: Sowohl hauptamtliche Ausbilder/innen als auch ausbildende Fachkräfte, die neben ihrer fachlichen Arbeit Auszubildende anleiten. Im Sinne der Förderung und weiteren Stärkung regionaler Lernortkooperationen ist auch die Teilnahme des pädagogischen Personals aus anderen Bereichen der Beruflichen Bildung wünschenswert.

Entwickeln und Erproben

Das Seminarkonzept wird gemeinsam mit Praxispartnern aus Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern und einem Bildungsträger entwickelt und an fünf Standorten erprobt.

In der Pilotphase wird das Seminarkonzept durch gezieltes Teilnehmer- und Dozenten-Feedback evaluiert und auf dieser Grundlage in mehreren Durchgängen kontinuierlich weiterentwickelt. Am Ende der Projektphase steht ein erprobtes und bundesweit einsetzbares Seminarkonzept.

7.8.189 - Seminarkonzept "Medien- und IT-Kompetenz für Ausbildungspersonal"

Laufzeit III-19 bis II-21

weiterlesen

Digitale Medien in der betrieblichen Berufsbildung Medienaneignung und Mediennutzung in der Alltagspraxis von betrieblichem Ausbildungspersonal; Heft-Nr.: 196

Breiter, Andreas; Brüggemann, Marion; Härtel, Michael; Howe, Falk; Kupfer, Franziska; Sander, Michael

Weiterlesen

Medien- und IT-Kompetenz als Eingangsvoraussetzung für die berufliche Ausbildung – Synopse; Heft-Nr. 193

Härtel, Michael; Averbeck, Ines; Brüggemann, Marion; Breiter, Andreas; Howe, Falk; Sander, Michael

Weiterlesen

Digitale Medien in Betrieben - heute und morgen : eine repräsentative Bestandsanalyse

Gensicke, Miriam; Bechmann, Sebastian; Härtel, Michael; Schubert, Tanja; Garcia-Wülfing, Isabel; Güntürk-Kuhl, Betül | Bonn; Bundesinstitut für Berufsbildung | 2016

Wissenschaftliche Diskussionspapiere ; 177; 103 S.

ISBN: 978-3-945981-60-3

weiterlesen