zur Webansicht

 
 
AUSGABE 03/2021 | 31.03.2021
 
 
 
 
© ehrenberg-bilder - Adobe Stock
 

Ihre Meinung ist gefragt!

Online-Befragung zur Aktualität der Ausbilder-Eignungsverordnung

 

Auf Weisung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) untersucht das BIBB im Rahmen einer Kurzstudie, ob die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) bzw. Teil IV der AMVO sowie der Rahmenplan die Herausforderungen betrieblicher Ausbildungsprozesse gegenwärtig noch ausreichend abbilden, oder ob gegebenenfalls Modernisierungsbedarf besteht. Ein Element der Untersuchung ist die vorliegende Befragung relevanter Akteure der beruflichen Bildung.

 
 
 
 

Weitere Inhalte

 
 
 
 

foraus.de-Community

 
 
 

Aktuelles in Foren und Pinnwand

 

Nachholen des Berufsschulstoffs
(Forum: Organisation und Planung des Ausbildungsalltags)

 

Themenvorschläge Abschlussprojekt - gepr. Berufspädagoge
(Forum: Pinnwand)

 

Lernplattformen gesucht! Sammlung erwünscht ;)
(Forum: Lernmedien / Medieneinsatz)

 

Einschätzung auf unzulässige Durchführung meiner IHK Ausbildereignungsprüfung
(Forum: Qualifizierung des Ausbildungspersonals)

 
 

Nachrichten

 
 
© Stasique - Adobe Stock
 

Stärkung der betrieblichen Berufsausbildung

Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" wird verlängert und verbessert

 

Das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" wird grundlegend verbessert, um die betriebliche Berufsausbildung zu stabilisieren. Ziel ist die Stärkung von Ausbildungsbetrieben und jungen Menschen in der Corona-Pandemie. Mit dem Programm, das jetzt durch das Bundeskabinett gebilligt wurde, werden etwa Ausbildungs- und Übernahmeprämien verdoppelt und Zuschüsse zur Vermeidung von Kurzarbeit verbessert. 

 
 
 
 
 
© Panya Studio - Adobe Stock
 

Aufruf zum neuen Programm Erasmus+ 2021-2027

 

Die Europäische Kommission hat am 25. März 2021 den Aufruf zum Programm Erasmus+ 2021-2027 veröffentlicht. Das neue Programm ist mit einem Budget in Höhe von über 28 Milliarden Euro ausgestattet, was fast einer Verdoppelung des Programmbudgets der Vorgängergeneration entspricht. Das Programm soll inklusiver und grüner werden. Digitalisierung und europäische Werte bzw. die Förderung von Partizipation spielen eine wichtige Rolle.

 
 
 
 
 
© auremar - Adobe Stock
 

Ausbildung in medizinischen Berufen wird attraktiver

 

Das MTA-Reformgesetz kann zum 1. Januar 2023 in Kraft treten. Mit dem Gesetz wird die Ausbildung in der medizisch-technischen Assistenz modernisiert und grundlegend reformiert. So wird etwa das Schulgeld abgeschafft und für alle Auszubildenden eine angemessene Vergütung sichergestellt.

 
 
 
 
 
 

JOBSTARTER plus-Projekt Azubi.Mento4.0

Alles digital - Skills und Tipps für Ausbilderinnen und Ausbilder

 

Rund 150 Teilnehmende beteiligten sich an Kurzvorträgen und Diskussionen im Rahmen der virtuellen Veranstaltung „Alles digital – Skills und Tipps für AusbilderInnen“ am 17. März 2021. Das Angebot fand im Rahmen des Augsburger JOBSTARTER plus-Projekts Azubi.Mento4.0 statt, in Kooperation mit den Projekten Bildung 4.0 für KMU und NETZWERK Q. 4.0.

 
 
 

Sonderprogramm zur Digitalisierung in ÜBS

 
 
© fotogestöber - Adobe Stock
 

In Zeiten von Digitalisierung und Pandemie:

Wie ÜBS-Förderung zukunftsorientiert gestaltet werden kann

 

Mit dem Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung treibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Digitalisierung in den überbetrieblichen Berufsbildungsstätten an. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis begleiten das Programm fortan. Dazu lud das BMBF zur ersten Expert/-innenrunde ein.

 
 
 
 
 
© zinkevych - Adobe Stock
 

Neue Projektmappe präsentiert Projekte des Sonderprogramms ÜBS-Digitalisierung

 

Im Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung starten seit Herbst 2020 neue Projekte, die digitale Technologien in die überbetriebliche Ausbildung integrieren und moderne Ausbildungskonzepte entwickeln. In der Mappe „Die überbetriebliche Ausbildung digital voranbringen“ werden die Projekte vorgestellt.

 
 
 
 
 
 

Digitaler Auftakt für ko.ve.di

 

Das Projekt „ko.ve.di“ des Berufsbildungszentrums (bbz) Arnsberg der Handwerkskammer Südwestfalen lud am 17. Februar 2021 Vertreter/innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Politik zur digitalen Auftaktveranstaltung ein. Vorgestellt wurden Hintergrund, Ziele und Inhalte des Projekts.

 
 
 

Kurzmeldungen

 
 
 

Gesucht: Deutschlands beste Ausbilder

 

Auch 2021 sucht das Wirtschaftsmagazin Capital wieder "Deutschlands beste Ausbilder". Unternehmen, Betriebe und Organisationen, die eine herausragende Ausbildung oder ein Duales Studium anbieten und sich in der Corona-Krise besonders bewährt haben, können sich bewerben.

 
 
 
 
 
 

Startschuss zum Aufbau eines neuen Masterstudiengangs für internationale Berufsbildungsexperten

 

Im April 2021 startet das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „BBI@TUM“ an der Technischen Universität München. Ziel ist es, einen neuen berufsbegleitenden und englischsprachigen Masterstudiengang im Bereich Management & Teaching für internationales Berufsbildungspersonal zu konzipieren und einzurichten.

 
 
 
 
 
 

Monatsbericht der BA

Zahlen zum Ausbildungsmarkt im Februar

 

Die Bundesagentur für Arbeit hat für 2021 erste Zahlen zum Ausbildungsmarkt veröffentlicht. Demnach sind bei gemeldeten Ausbildungsplätzen und gemeldeten Bewerbern und Bewerberinnen deutliche Rückgänge erkennbar.

 
 
 
 
 
 

BMBF-Förderprogramm "Digitale Medien in der beruflichen Bildung"

eQualification 2021 stand unter dem Motto „Gamification“

 

Die 12. eQualification fand am 1. und 2. März 2021 als komplett virtuelle Veranstaltung statt. Die Statuskonferenz stand unter dem Motto Gamification – als Leitlinie für alle Programmbestandteile im Sinne von Querdenken, Partizipation, Interaktion und Inspiration.

 
 
 
 
 
 

Medienkompetenz durch Agiles Sprintlernen

 

Im Projekt "in MEDIAS res" ist ein branchenübergreifendes Konzept zur Förderung von Medienkompetenz entstanden: Agiles Sprintlernen. Der Kompetenzerwerb folgt hier nicht traditionellen Mustern. Vielmehr werden Lernende zu Mitgestaltern ihres Lernwegs. Zur Seite steht ihnen dabei ein/eine Sprintbegleiter/-in.

 
 
 

Publikationen

 
 
 

Handreichung für digitale Kursgestaltung in Teil IV der Meisterqualifizierung

 

Die Handreichung unterstützt Dozenten und Dozentinnen mit konkreten Beispielen und Varianten der digitalen Unterstützung von Lehr-Lernsituationen, etwa in einem Flipped oder Virtual Classroom.

 
 
 

Veranstaltungen im April 2021

 
 
 

13.04.2021 / Online

Attraktiv als Ausbildungsbetrieb für Jungen und Mädchen

 

Mädchen haben oft die höheren Schulabschlüsse und die besseren Noten - trotzdem ergreifen sie selten einen technischen Beruf. Umgekehrt sind Jungen in sozialen Berufen unterrepräsentiert. Das liegt manchmal auch daran, dass Ausbildungsbetriebe unbewusst Hürden aufbauen, indem sie Klischees und traditionelle Rollenbilder bedienen.

 
 
 
 
 
 

15.04.2021 / Online

Next Generation Erasmus+: Digitale Startkonferenz der NA beim BIBB

 

Die Startkonferenz möchte Ihnen einen ersten Überblick über die Programmarchitektur und inhaltliche Ausrichtung von Erasmus+ bieten. Der Schwerpunkt liegt auf den Bildungssektoren Berufsbildung und Erwachsenenbildung. Sie erfahren, was in der europäischen Mobilität und Zusammenarbeit neu ist, wo das Programm auf Bewährtes zurückgreift und wie die inhaltlichen Prioritäten einzuordnen sind.

 
 
 
 
 
 

20.04.2021 / Online

Digitale Kompetenzen! – Ist doch klar?

 

Welche Kompetenzen befähigen Beschäftigte, den digitalen Wandel der Arbeitswelt zu bewältigen und aktiv mitzugestalten? Welche digitalen Kompetenzen benötigen sie in welcher Ausprägung, um aktuellen Arbeitsanforderungen gerecht zu werden? Diese Fragen können bei einem kostenfreien Online-Workshop diskutiert werden.

 
 
 
 
 
 

20.04.2021 – 29.04.2021 / Online

Deutsches Ausbildungsforum 2021

 

Das Deutsche Ausbildungsforum geht in die nächste Runde – online, mit Beiträgen rund um die Frage „Corona, Digitalisierung, Demografie: Wie geht es weiter mit der betrieblichen Ausbildung in Deutschland?“

 
 
 
 
 

22.04.2021 / Bundesweit

Boys'Day und Girls'Day 2021

 

Berufsorientierung in Pandemiezeiten ist gar nicht so einfach. Vor allem praktische Erfahrungen in Unternehmen und Institutionen zu machen, ist für viele Jugendliche in den letzten Monaten pandemiebedingt so gut wie unmöglich gewesen. Umso erfreulicher, dass der Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag und der Boys'Day – Jungen-Zukunftstag am 22. April 2021 stattfinden kann, überwiegend digital, aber auch mit Angeboten vor Ort.

 
 
 
 
 
 
 

28.04.2021 - 29.04.2021 / Online

Bitkom Bildungskonferenz

 

Diskutieren Sie auf der Bildungskonferenz virtuell mit Teilnehmenden aus Politik, Bildungspraxis, Wirtschaft und Zivilgesellschaft darüber, wie die Lernkulturen der Zukunft aussehen und wie die digitale Bildungsoffensive gelingen kann.

 
 
 
 
 
 

29.04.2021 / Online

Neuordnung der handwerklichen Elektroberufe (2021)

Dreiteiliges Online-Seminar in der Veranstaltungsreihe Berufsbildung 4.0

 

Mit einem dreiteiligen Online-Seminar wird den Teilnehmenden Gelegenheit gegeben, sich über Veränderungen und daraus resultierende Konsequenzen für die Ausbildung an den Lernorten und die Prüfungsgestaltung zu informieren und auszutauschen.

 
 
 

Newsletter-Partner

 
 
 

Ausbildung gestalten aktuell

 

Die Publikationsreihe „Ausbildung gestalten“ unterstützt alle an der Ausbildung Beteiligten mit Erläuterungen und praktischen Tipps bei der Planung und Durchführung der Ausbildung. Die Umsetzungshilfen erscheinen zu neuen und modernisierten Ausbildungsberufen und werden von Expertinnen und Experten aus der Ausbildungspraxis unter Federführung des Bundesinstituts für Berufsbildung erstellt. Der Newsletter informiert über Neuerscheinungen aus der Reihe.

 
 
 
 
 
 

qualifizierungdigital.de Newsletter

 

Die News von qualifizierungdigital.de bieten aktuelle Informationen zu den vom BMBF geförderten Projekten zur digitalen Qualifizierung. Das Angebot wird ergänzt durch Praxisbeispiele und themenrelevante Informationen aus der beruflichen Bildung und der Förderpolitik der Bundesregierung.

 
 
 
 
IMPRESSUM
 
 

Dieser Newsletter ist ein Informationsservice des BIBB-Ausbilderportals foraus.de.
Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an: redaktion@foraus.de.

 

Für die Inhalte externer Internetseiten, auf die mit Hilfe eines Links verwiesen wird, sind ausschließlich deren Betreiber bzw. Betreiberinnen verantwortlich.
Jegliche Haftung durch das BIBB ist daher ausgeschlossen.

 

Redaktion foraus.de
Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn

 

Verantwortlich:
Michael Härtel (Leiter des Arbeitsbereichs 2.5)

 
 
 
 

» Newsletter abmelden