BP:
 

Wenn Sie an Ihre Grenzen stoßen

Verschärft sich der Konflikt? Gehen Ihnen die Ideen aus, was Sie noch tun können? Ziehen Sie die Reißleine und holen Sie sich Hilfe.

Suchen Sie sich Unterstützung, besonders wenn Sie selbst zu stark in das Geschehen involviert sind. Es gibt mehrere Anlaufstellen, an die Sie sich wenden können.

In (fast) aussichtslosen Fällen: Ausbildungs- oder Betriebsleitung

Droht der Konflikt zu eskalieren oder ignoriert Ihr Schützling die Regeln hartnäckig? Dann ist es höchste Zeit, die Ausbildungs- oder Betriebsleitung einzuschalten. Nur sie kann arbeitsrechtliche Konsequenzen einleiten, z. B. eine Abmahnung oder Kündigung vorbereiten.

Praxistipp: Eltern einbeziehen

Ab und an hilft es auch, die Eltern der Auszubildenden hinzuziehen. Das geht aber nur bei Minderjährigen. Erwachsene Auszubildende müssen in ein solches Gespräch vorab einwilligen. Diese Einwilligung sollte Ihnen aus Beweisgründen schriftlich vorliegen.

Bei ernsten Konflikten: Ausbildungsberatung der zuständigen Stelle

Die Ausbildungsberatung der für Sie zuständigen Kammer hilft Ihnen bei Konflikten und drohendem Ausbildungsabbruch weiter. Sie organisiert geschulte Mediatorinnen und Mediatoren, die zwischen den Auszubildenden und Ausbildungsbetrieb vermitteln.

Gut zu wissen

Die Ausbildungsberatung hilft nicht nur bei Konflikten. Sie unterstützt bei Fragen rund um den betrieblichen Ausbildungsplan, die Teilzeitausbildung und ist zudem die richtige Anlaufstelle für Fördermaßnahmen und Unterstützungsangebote.

Begleitende Unterstützung

Eine oder einer Ihrer Auszubildenden bedarf besonders intensiver Begleitung – Sie haben aber nicht die Ressourcen, sich darum zu kümmern? Vielleicht lösen ausbildungsbegleitende Hilfen oder die sogenannte assistierte Ausbildung das Problem. 

Praxisbeispiel: Unterstützung durch einen Mentor

Im Betrieb läuft alles gut. Nur in der Berufsschule hat die Auszubildende Ela große Probleme. Die Noten sind schlecht. Nach Rücksprache mit der Ausbildungsleitung wendet sich Anja, die ausbildende Fachkraft, gemeinsam mit Ela an das Programm VerA. Darüber wird Ela ein Ausbildungsbegleiter zur Seite gestellt. Er hilft ihr beim Lernen, nimmt ihr die Prüfungsangst, steht ihr bei Fragen zur Verfügung. Mit Erfolg: Bald schon schreibt Ela viel bessere Noten.