BP:
 

Corona-Virus: Informationen zur dualen Berufsausbildung

Die Auswirkungen der Corona-Krise betreffen immer mehr Ausbildungsbetriebe, Auszubildende und Prüfungsteilnehmer. Hier erhalten Sie ständig aktualisierte Nachrichten der zuständigen Stellen und Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um die Berufsausbildung und COVID-19.

Corona-Virus: Informationen zur dualen Berufsausbildung
Auswirkungen der „Corona-Krise“ auf die duale Berufsausbildung

Auswirkungen der „Corona-Krise“ auf die duale Berufsausbildung

Welchen Einfluss haben die Corona-bedingten wirtschaftlichen Entwicklungen auf den Ausbildungsmarkt? Dieser Frage geht das BIBB in einer neuen Studie anhand einer Szenarien-Analyse nach und stellt Risiken, Konsequenzen und Handlungsmöglichkeiten vor.

 Ist die Berufsbildung krisenfest?

Ist die Berufsbildung krisenfest?

Im Rahmen der diesjährigen re:publica diskutierten Expertinnen und Experten einen Tag lang auf vier TV-Kanälen dringend notwendige und aktuelle gesellschaftliche Diskurse. Für das Bundesinstitut für Berufsbildung stand Präsident Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser Rede und Antwort.

IHKs geben Startschuss für Sommer-Abschlussprüfungen

IHKs geben Startschuss für Sommer-Abschlussprüfungen

In dieser Woche rollt das Prüfungsgeschäft bei den Industrie- und Handelskammern (IHKs) sowie den Handwerkskammern (HWKs) und den Handwerksinnungen wieder an. Zunächst starten die mündlichen beziehungsweise praktischen Prüfungen. Darauf weist der DIHK hin.

DIHK stellt 10-Punkte-Programm zur Sicherung der Ausbildung in der Corona-Pandemie vor

DIHK stellt 10-Punkte-Programm zur Sicherung der Ausbildung in der Corona-Pandemie vor

Viele der mehr als 400.000 Ausbildungsbetriebe hierzulande befinden sich wegen der Corona-Pandemie in einer überaus schwierigen Lage. Dennoch müsse alles getan werden, um die Ausbildung sicherzustellen, mahnt der DIHK – und unterbreitet konkrete Vorschläge.

DIHK möchte Berufsschulen und Bildungsstätten rasch wieder öffnen

DIHK möchte Berufsschulen und Bildungsstätten rasch wieder öffnen

Da in den kommenden Wochen auch die wegen der Corona- Pandemie verschobenen schriftlichen IHK-Prüfungen   anstehen, ist es nach Ansicht des DIHK höchste Zeit, nicht nur die Berufsschulen, sondern auch die anderen Bildungseinrichtungen der Beruflichen Bildung wieder flächendeckend zu öffnen.

DGB fordert Schutzschirm für Ausbildungsplätze

DGB fordert Schutzschirm für Ausbildungsplätze

Der DGB drängt auf ein Spitzentreffen der Allianz für Aus- und Weiterbildung und hat Vorschläge für einen "Schutzschirm für Ausbildungsplätze" in der Corona-Krise vorgelegt. Es geht darum, bestehende Ausbildungsverträge abzusichern und fürs kommende Ausbildungsjahr Ausbildungschancen zu garantieren.

 Schulöffnungen: BvLB fordert klare Mindeststandards für den Gesundheitsschutz

Schulöffnungen: BvLB fordert klare Mindeststandards für den Gesundheitsschutz

Der Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung begrüßt die Empfehlung der Leopoldina zur schrittweisen Wiedereröffnung der Schulen. Allerdings müsse der Wiedereinstieg in den beruflichen Schulalltag an bundesweit einheitliche Mindestanforderungen gekoppelt werden.

ÜBS können mit BMBF-Förderung entwickelte digitale Angebote nutzen und neue Projektideen einreichen

ÜBS können mit BMBF-Förderung entwickelte digitale Angebote nutzen und neue Projektideen einreichen

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Lehrbetrieb in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) derzeit bundesweit eingestellt. ÜBS können aber im Rahmen der bundesweiten ÜBS-Förderung entwickelte Online-Angebote nutzen, um ausgefallenen Lehrbetrieb zumindest in Teilen digital aufrechtzuerhalten.

BvLB appelliert an Betriebe, Lernzeiten für Fernunterricht freizuhalten

BvLB appelliert an Betriebe, Lernzeiten für Fernunterricht freizuhalten

Aufgrund der Schulschließungen in Folge der Corona-Krise appelliert der Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung an die Betriebe, den Auszubildenden die notwendigen Lernfenster zubilligen und die ausfallenden Unterrichtstage nicht mit betrieblichen Aufgaben füllen.

BIBB-Präsident Esser zu möglichen Auswirkungen der Corona-Krise auf die Berufsbildung

BIBB-Präsident Esser zu möglichen Auswirkungen der Corona-Krise auf die Berufsbildung

Mit zunehmender Dauer der Corona-Krise werden die Folgen und die sich daraus ergebenden Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft immer deutlicher. BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser gibt eine erste Einschätzung, was auf den Bereich der Berufsausbildung zukommen könnte.

BvLB: Bildungsmedienverlage bieten kostenlose Materialien und Webinare/Microsoft hilft

BvLB: Bildungsmedienverlage bieten kostenlose Materialien und Webinare/Microsoft hilft

Die verordneten Schulschließungen in Folge der Corona-Krise stellen Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler vor Herausforderungen, denen die Berufsbildenden Schulen in Deutschland mit kreativen Lösungen für Fernunterricht begegnen.

Die Azubis nicht vergessen

Die Azubis nicht vergessen

Auf die schwierige Situation von Auszubildenden in der Corona-Krise weist Heike Solga vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung hin. Gefragt seien jetzt konstruktive Überlegungen und Lösungen.

Digitalpakt-Mittel sollen Unterrichtsabsicherung in Corona-Zeiten unterstützen

Digitalpakt-Mittel sollen Unterrichtsabsicherung in Corona-Zeiten unterstützen

Bund und Länder werden kurzfristige Hilfen für digitalen Unterricht ermöglichen, damit in der Corona-Krise trotz Schulschließungen der Unterricht weitestgehend aufrecht erhalten werden kann. Hierfür können 100 Millionen Euro aus dem DigitalPakt Schule bereitgestellt werden.

IHKs verschieben Azubi-Abschluss- sowie Weiterbildungsprüfungen

IHKs verschieben Azubi-Abschluss- sowie Weiterbildungsprüfungen

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschieben die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Davon sind rund 210.000 Auszubildende betroffen. Die Prüfungen werden im Juni 2020 nachgeholt. Darauf haben sich die zuständigen IHK-Gremien verständigt.

Corona-Pandemie und die Folgen für das Prüfungswesen im Handwerk

Corona-Pandemie und die Folgen für das Prüfungswesen im Handwerk

Zum Schutz der Bevölkerung sind Schulen und sonstige Bildungseinrichtungen bundesweit temporär geschlossen worden. Der Zentralverband des Handwerks (ZDH) hat empfohlen, bis zum 24. April 2020 keine Prüfungen im Handwerk durchzuführen.

Corona-bedingter Ausfall von Berufsschulunterricht im Handwerk

Corona-bedingter Ausfall von Berufsschulunterricht im Handwerk

Der Deutsche Handwerkskammertag (DHKT) hat Informationen zum derzeitigen Ausfall des Berufsschulunterrichts und der betrieblichen Verpflichtung zur Fortführung der Berufsausbildung veröffentlicht.

Berufsschulen gewährleisten Unterrichtsversorgung per Fernunterricht

Berufsschulen gewährleisten Unterrichtsversorgung per Fernunterricht

Die Berufsbildenden Schulen in Deutschland nutzen in der Corona-Krise alle nur erdenklichen Kommunikationskanäle, um den Fernunterricht zu gewährleisten.

Auslandsaufenthalte mit AusbildungWeltweit ausgesetzt

Auslandsaufenthalte mit AusbildungWeltweit ausgesetzt

Durch die Corona-Pandemie müssen alle Auslandsaufenthalte mit AusbildungWeltweit bis auf Weiteres aufgeschoben werden. Aktuelle Aufenthalte sollen aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden. AusbildungWeltweit hat dazu eine Erklärung mit konkreten Handlungsanweisungen veröffentlicht.

IHKs streichen Zwischenprüfungen für Azubis ersatzlos

IHKs streichen Zwischenprüfungen für Azubis ersatzlos

Aufgrund der Corona-Krise haben sich die zuständigen Gremien der Industrie- und Handelskammern (IHKs) dazu entschieden, die aktuell angesetzten Azubi-Zwischenprüfungen für das Frühjahr 2020 ersatzlos entfallen zu lassen.

IHKs sagen alle Aus- und Weiterbildungsprüfungen ab

IHKs sagen alle Aus- und Weiterbildungsprüfungen ab

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) haben sämtliche Prüfungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung nach Berufsbildungsgesetz (BBiG) ab Montag, 16. März, abgesagt.