BP:
 

„#AusbildungKlarmachen“: BA veranstaltet „Woche der Ausbildung“

26.02.2018

Vom 26. Februar bis zum 2. März 2018 findet die diesjährige "Woche der Ausbildung" der Bundesagentur für Arbeit statt. Regionaldirektionen, Arbeitsagenturen und Jobcenter werben bei Arbeitgebern und Jugendlichen mit zahlreichen Veranstaltungen, Infotagen, Ausbildungsbörsen und Beratungsangeboten für die duale Berufsausbildung. Ziel ist es, die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten und die Attraktivität der dualen Ausbildung für karriereorientierte, junge Menschen zu verdeutlichen. Darüber hinaus möchte die BA Betrieben aufzeigen, dass die Ausbildung im eigenen Unternehmen ein wichtiger Grundstein für die Fachkräftesicherung ist.

„#AusbildungKlarmachen“: BA veranstaltet „Woche der Ausbildung“

Die Karrieremöglichkeiten einer dualen Berufsausbildung sind vielfältig. Sie reichen vom dualen Studium über einen späteren Hochschulabschluss bis hin zum Meisterbrief oder der Übernahme eines Betriebes. Insbesondere die stärkere Bekanntmachung innovativer Ausbildungsmodelle wie der Teilzeitberufsausbildung stehen in diesem Jahr im Fokus. Laut dem Vorstandsvorsitzenden der BA, Detlef Scheele, ermöglicht eine Ausbildung in Teilzeit beispielsweise jungen Frauen, Familie und Berufseinstieg miteinander zu vereinbaren. Dies sei ein Gewinn für Arbeitgeber und Auszubildende, denn mit Blick auf den steigenden Fachkräftebedarf käme es darauf an, möglichst das gesamte inländische Arbeitskräftepotenzial auszuschöpfen.

Die Partner der "Allianz für Aus- und Weiterbildung" begrüßen die "Woche der Ausbildung 2018": Dass Betriebe und junge Menschen auf dem Ausbildungsmarkt noch besser zusammenfinden, sei ein zentrales Ziel der Allianz, in der Bund, Wirtschaft, Gewerkschaften, Länder und BA in der beruflichen Bildung eng zusammenarbeiten.

Weitere Informationen

http://dasbringtmichweiter.de/ausbildungklarmachen/