BP:
 

BNE: Kampagne soll nachhaltiges Handeln in der Bildung fördern

03.01.2023

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat mit Beginn des Jahres 2023 die Kampagne "Lernen. Handeln. Gemeinsam Zukunft gestalten. Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) gestartet. Ziel ist es, die Akteure/-innen in diesem Bereich sichtbarer zu machen und besser zu vernetzen.

BNE: Kampagne soll nachhaltiges Handeln in der Bildung fördern

Mit der zu Jahresbeginn gestarteten Kampagne "Bildung für nachhaltige Entwicklung" soll die strukturelle Verankerung von BNE in allen Bildungsbereichen - und damit die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans BNE (NAP BNE) - weiter vorangetrieben werden. Das bereits bestehende BNE-Netzwerk um weitere Akteure/-innen zu erweitern und möglichst viele Menschen zu nachhaltigem Handeln zu motivieren sind weitere Ziele des Programms. Nicht zuletzt soll die Kampagne dazu beitragen, die zahlreichen Akteure/-innen zu würdigen, die sich bereits seit Langem für das Thema Nachhaltigkeit im Bildungsbereich einsetzen und den Austausch zwischen ihnen fördern.

Dazu erklärt Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger in einer Pressemitteilung:

"Bildung für nachhaltige Entwicklung soll Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen. Das ist angesichts der großen Herausforderungen wie dem Klimawandel wichtiger denn je. Mit unserer neuen Kampagne wollen wir konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzeigen, erfolgreiche Projekte und die Gesichter dahinter vorstellen und so kritisches Denken für nachhaltige Entwicklung fördern. Wir sind überzeugt, dass Bildung der Schlüssel für nachhaltiges Handeln ist. Das Motto der Kampagne lautet daher: ‚Lernen. Handeln. Gemeinsam Zukunft gestalten.‘ BNE soll im gesamten Bildungssystem verankert werden. Mit der Kampagne und unserem Engagement in diesem Jahr wollen wir diesem Ziel ein großes Stück näherkommen."

Hintergrund

Bildung für nachhaltige Entwicklung soll Menschen in die Lage versetzen, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und dabei gleichzeitig abzuschätzen, wie sich eigenes Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirkt.
Das 2020 gestartete UNESCO-Programm BNE 2030 zielt darauf ab, die strukturelle Verankerung von BNE im gesamten Bildungssystem voranzubringen. In Deutschland wird BNE auf der Grundlage des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung umgesetzt. Die neue Kampagne des BMBF trägt zu den übergreifenden Zielen des Programms BNE 2030 und des Nationalen Aktionsplans bei.

Am 23. Januar 2023 findet im Berliner Museum für Naturkunde eine Auftaktveranstaltung zur BNE-Kampagne des BMBF statt, die per Livestream übertragen werden wird.

Weitere Informationen

www.bne-portal.de

Stark-Watzinger: Kritisches Denken für nachhaltige Entwicklung fördern
(BMBF-Pressemitteilung vom 2. Januar 2023)

www.nachhaltig-im-beruf.de
(www.bibb.de)

foraus.de: Neues Förderprogramm "Nachhaltig im Beruf" 
(NIB-Förderprogramm "Nachhaltig im Beruf – zukunftsorientiert ausbilden")